Über 300 eifrige Helfer bei Gemarkungsputzete im Einsatz

Dem diesjährigen Aufruf der Gemeindeverwaltung Ubstadt-Weiher zu einer gemeinschaftlichen Gemarkungsputzete sind in der vergangenen Woche 22 Sammelgruppen mit über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefolgt. Beteiligt hatten sich Vereine, politische Gruppierungen, Naturschutzverbände, Schulen und private Sammelgruppen.

Die großangelegte Putzete hatte zum Ziel, die Außenbereiche der Gemarkung von herumliegenden Abfällen zu säubern.
Insgesamt wurden rund acht Kubikmeter Müll gesammelt, bilanziert Bürgermeister Tony Löffler, der nicht nur den rein optischen Erfolg, sondern insbesondere den Gewinn für das gesamte Ökosystem begrüßt.
Das herausragende bürgerschaftliche Engagement würdigt die Gemeinde zusätzlich zu dem Dank, der auch an dieser Stelle gesagt sei, mit einem Obolus für die Klassen- und Vereinskassen.
In diesem Zusammenhang gebührt auch allen Frauen und Männern ein herzliches Dankeschön, die es sich zur freiwilligen Aufgabe gemacht haben, jahrein/ jahraus die Hinterlassenenschaften anderer unkompliziert einzusammeln und wegzuräumen.