Neues Grün für alle Ortsteile

In allen Ortsteilen wird in den nächsten Tagen gepflanzt - unter anderem am Rathaus in Ubstadt.

Herbst ist Pflanzzeit! Gehölze, die abgestorben sind oder aus anderen wichtigen Gründen gerodet werden müssen, können im Herbst bestens durch neue Pflanzen ersetzt werden. So werden auch in diesem Jahr wieder in unserer Gemeinde einige Bäume aus Gründen der Verkehrssicherheit ersetzt, und es werden Lücken in Hecken und Pflanzflächen geschlossen, damit es auch in Zukunft auf Ubstadt-Weiher’s Straßen und Plätzen grünt und blüht. Exemplarisch seien in den vier Ortsteilen folgende Ersatzpflanzungen genannt:

In Ubstadt sind mehrere Ausfälle bei Straßenbäumen zu verzeichnen, so beispielsweise an den Parkplätzen in der Oberen Straße und in der Stettfelder Straße sowie am DB-Bahnhof. Abgestorbene Sträucher werden am Friedhof und am Kreisel Richtung Bruchsal ersetzt. Deutliche Änderungen wird es vor dem Rathaus geben, wo eine Bodendeckerpflanzung durch vielfältige Stauden ausgetauscht und eine neue Pflanzfläche am Brunnen entstehen wird.
Am Weiherer Friedhof werden Lücken in der Hecke am Parkplatz geschlossen und eine Baumpflanzung soll mittelfristig einen abgängigen Ahorn ersetzen. Ebenso bekommt der Weihnachtsbaum neben dem Kreisel in der Hauptstraße einen künftigen Nachfolger an seine Seite gepflanzt.
In Stettfeld hatte sich über Sommer ein Straßenbaum an der Ortsdurchfahrt verabschiedet, der durch eine säulenförmige Hainbuche ersetzt werden wird und an der Ecke Schönigstraße / Moltkestraße wird künftig ein rotblättriger Perückenstrauch die kleine Grünfläche zieren.
Fährt man auf der Landstraße von Stettfeld nach Zeutern, passiert man auf halbem Weg ein Feldkreuz, an dem vor einigen Wochen abgestorbenen Koniferen gerodet worden waren. An deren Stelle werden zwei Mandelbäume gepflanzt und schließlich wird in Zeutern am Parkplatz Unterdorfstraße die Rosenpflanzung erneuert.