Lichterkonfetti begeistert Jung und Alt

Das Ensemble „Sinfonietta“ unter Leitung von Bernhard Spranger(Bildautor: Jutta Knell)

Sogar das Veranstaltungsdatum war nicht zufällig gewählt: am 11.11.22., zusammenaddiert ergibt das 44, fand im Kelterhaus die große Feier zu 44 Jahren Musik- und Kunstschule Ubstadt-Weiher statt.

Ein besinnlich-beschwingter Abend, als „Lichterkonfetti“ tituliert, mit tollem künstlerischem Rahmenprogramm war angekündigt. Diese Erwartungshaltung wurde in der randvollen Kelter wahrlich erfüllt. Neben dem Bühnenlicht sorgten auch die teilweise mitgebrachten Sankt-Martins-Laternen für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Dazu konnten sich die anwesenden Kinder und Erwachsenen mit leckerem Apfelpunsch aufwärmen.
Die künstlerischen Darbietungen boten, passend zum besinnlich-beschwinglichen Motto, eine bunte Palette an traditionellen, klassischen und zeitgenössischen Werken und reichte von Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart über Elvis Presley und Michael Jackson bis zu modernen Hits wie Tom Walker’s „Leave a light on“.
Dabei musizierten die Schülerinnen und Schüler aus Ubstadt-Weiher und umliegenden Zweigstellen der Musik-und Kunstschule Bruchsal teilweise zusammen mit den jeweiligen Lehrkräften oder auch alleine.
Eröffnet wurde das Lichterkonfetti mit einem traditionellen St. Martinslied, gespielt von einer Trompetengruppe. Das umfangreiche Programm des unterhaltsamen Abends beinhaltete gleichermaßen Streich- wie auch Blasinstrumente, Klavier und Gesang, aber auch eine Steel Drum und eine Tanzgruppe. Somit war für jeden der zahlreichen lauschenden Gäste etwas geboten. Überwiegend wurde auf einer Bühne gespielt, jedoch konnten auch die an der Seite oder im hinteren Bereich platzierten Zuschauer den Musizierenden aus der Nähe zuschauen, denn bei bestimmten Beiträgen wurde von der Seite aus oder vom Saalende aus gespielt. Den krönenden Abschluss lieferte das Ensemble „Sinfonietta“ mit „Andante“ von Corelli und „Il Conejito escondido Sentiloco“ von Regine Nosske. Sinfonietta war mit 12 teilnehmenden Kindern plus Leitung gleichzeitig auch das größte Ensemble an diesem bunten Abend im Zeichen der Lichter.
 

die Tanzgruppe „7up“ unter Leitung von Paula Kukawka (Autorin: Jutta Knell)