Gemeinde feiert sportliche Erfolge und ehrenamtliches Engagement

Einzelerfolge Kinder und Jugendliche

Nach zweijähriger Zwangspause konnte die Gemeinde Ubstadt-Weiher ihren Sportlerinnen und Sportlern wieder eine wohlverdiente Bühne bereiten: Am vergangenen Freitagabend fand in der Sport- und Kulturhalle Ubstadt der traditionelle Bürgerabend in neuem Gewand als reiner Ehrungsabend statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen dabei statt den Showacts der vergangenen Jahre, die Ehrungen der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler, sowie den verdienten Ehrenamtlichen. Bürgermeister Tony Löffler zeichnete zu Beginn die erfolgreichsten Teilnehmer der Aktion „Stadtradeln“, sowie die fleißigsten Blutspender aus. Hier sorgten die hohe Anzahl der gefahrenen Kilometer und der abgegebenen Liter Blut, die Bürgermeister Löffler vorrechnete, für großes Staunen bei den anwesenden Zuschauerinnen und Zuschauern.

Mannschaftserfolge Kinder und Jugendliche

Im Anschluss hatten die Nachwuchssportlerinnen und –sportler ihren großen Auftritt. Zahlreiche Erfolge in Einzel- und Mannschaftswettkämpfen in den Disziplinen Fußball, Kegeln, Luftgewehr, Taekwondo, Turnen, Cheerleading, Motoball und Leichtathletik hatten die Kinder und Jugendlichen erzielt und dabei nicht selten Deutsche, Landes- und Badische Meistertitel errungen. Dementsprechend lautstark waren Jubel und Applaus, die kaum abebben wollten.
Anschließend waren dann auch die erwachsenen Sportlerinnen und Sportler an der Reihe. Auch diese konnten große Erfolge vorweisen. Unter den Ausgezeichneten fanden sich Europameister, zahlreiche Deutsche Meister und Landes- oder Kreismeister. Auch den erfolgreichen Mannschaften der vergangenen Saison konnte Bürgermeister Löffler seine Glückwünsche aussprechen. Besonders zahlreich vertreten waren die Herren-Mannschaften des FC Weiher, die beide den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse geschafft haben, sowie die Mannschaft des MSC Ubstadt-Weiher, die bekanntlich zum wiederholten Male zum Deutschen Motoballmeister gekürt wurde.
Der letzte Ehrungsblock des Abends widmete sich den Ehrenamtlichen, die sich in jahrelanger Tätigkeit für Vereine oder Organisationen um Ubstadt-Weiher verdient gemacht haben. Für diese außerordentlichen Verdienste verlieh Bürgermeister Löffler die Bronzemedaille für 10 Jahre, Silber für 15 Jahre und Gold für 20 Jahre. Löffler zeigte sich stolz auf eine Vielzahl von ehrenamtlich Tätigen, sowie erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern in Ubstadt-Weiher verweisen zu können.
Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Entertainer Dejan, der nicht nur die Pausen mit seinen Darbietungen schmückte, sondern auch im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung für gute Stimmung zum Ausklang des Abends sorgte. Heitere Stimmung bei Kindern und Erwachsenen hatte der Zauberkünstler Rainer Schwindl bereits vor Beginn der Veranstaltung verursacht. Da darüber hinaus durch den Musikverein Echo Ubstadt und den Gesangverein Ubstadt auch für Speis und Trank gesorgt war, konnte der neukonzeptionierte Ehrenabend in einem würdigen Rahmen über die Bühne gehen.

Ehrung der Blutspender
Ehrung der Stadtradler
Einzel- und Mannschaftserfolge Erwachsene
Mannschaftserfolge Erwachsene

Ehrung verdienter Bürger beim Ehrenabend

„Diese Menschen leisten Arbeit von unschätzbarem Wert“, so Bürgermeister Tony Löffler. Im Rahmen des Ehrenabends der Gemeinde nahm er die Auszeichnung von Mitgliedern vor, die in Institutionen und Vereinen ehrenamtlich Verantwortung übernehmen. Bürgermeister Löffler überreichte den Verdienstträgern Medaillen und Urkunden. Eleonore Röderer und Elisabeth Strassmann wurden für ihre ehrenamtliche Arbeit im Wochenenddienst im Seniorenzentrum Josefshaus mit der Bronzemedaille ausgezeichnet. Ebenfalls Bronze erhielten Alexander Lindemann für seine Tätigkeit als 2. Vorsitzender des Surfclubs Ubstadt-Weiher, sowie Michael Princip als Schriftführer der Weihermer Schneckenschleimer. Mindestens 15 Jahre besondere Leistungen im Ehrenamt würdigte Bürgermeister Löffler mit der Silbermedaille. Sie erhielten Rosemarie Fritz für ihre Tätigkeit im Mittwochstreff und Wochenenddienst im Seniorenzentrum St. Martin Zeutern, sowie die drei Musiker Tobias Dutzi, Rainer Mayer und Volker Stier für ihre langjährige führende Tätigkeit im Organisationsteam des Musikvereins Zeutern. Ebenso Silber erhielten Birgit Dutzi und Karin Steimel für ihre Tätigkeit im Wirtschaftsausschuss der Turngemeinschaft Zeutern. Gold gab es für 20 und mehr Jahre ehrenamtlichen Einsatz. Diese Ehre wurde unter anderem Stefan Pernfuß und Daniela Weindel von der DLRG zuteil, die beide seit vielen Jahren im Rettungswachdienst und anderen Ehrenämtern tätig sind. Vom FC Weiher erhielten der langjährige und mittlerweile zum dritten Mal amtierende 1. Vorstandvorsitzender Bernd Hoffmann die Goldmedaille wie auch Bernd Raab für seine Tätigkeit als Schriftführer, Kassier und als ehemaliger 1. Vorsitzender, die Goldmedaille. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Harald Haag vom Sportkegelverein Rot-Weiß Ubstadt unter anderem für sein Engagement im Vergnügungsausschuss und als 2. Vorsitzender. Für den Kleinkaliberschützenverein Zeutern erhielten Gold Sandra Kimmel und Detlef Tesch für ihre Verdienste im Jugendbereich, als Wirtschaftsausschuss und in der Vorstandschaft. Clemens Schroff vom Musikverein Zeutern erhielt für verschiedene Vereinstätigkeiten in den letzten 30 Jahren und nun als 2. Vorsitzender die goldene Medaille. Vom VdK-Ortsverband Zeutern wurden Theodor Stengel als Kassier und Inge Trauth als Schriftführerin geehrt. Außerdem wurde Silvia Müller für die langjährige Mitgliedschaft im Vorstand der Weihermer Schneckenschleimer, sowohl als 1. als auch als 2. Vorsitzende, ausgezeichnet.
Neben den ehrenamtlichen Verdienstträgern der Vereine und Institutionen wurden auch Stadtradler und Blutspender geehrt. Mit mittlerweile 192 Spenden führt Robert Händel ein Viergespann an fleißigen Blutspendern an, die an diesem Abend ausgezeichnet wurden. Ebenso erhielten fünf Vertreter von Stadtradeln-Teams oder Einzelradler eine Urkunde. Hier konnte Uwe Schneckenburger mit beeindruckenden 28 Fahrten und rund 1.760 gefahrenen Kilometern besonders glänzen. Mit den geehrten Sportlerinnen und Sportlern, sowohl Kindern als auch Erwachsenen, wurden insgesamt rund 230 Personen für ihre besonderen Leistungen gewürdigt.